Automed 2018

Automatisierungstechnische Verfahren für die Medizin


15. bis 16. März 2018 in Villingen-Schwenningen

13. Interdisziplinäres Symposium des Fachausschusses AUTOMED der Deutschen Gesellschaft für Biomedizinische Technik (DGBMT) und der Gesellschaft für Mess- und Automatisierungstechnik (GMA) im VDE e.V.

Bildnachweis: Wirtschaft und Tourismus Villingen-Schwenningen GmbH


Tagungsort

Der AUTOMED-Workshop wird in den Räumen der Hochschule Furtwangen, am Campus Villingen-Schwenningen durchgeführt.

BEitragseinreichung

Hier finden Sie alle notwendigen Informationen zur Beitragseinreichung. Die Einreichungsfrist endet am 15.11.2017

 

Zeitplan

15.11.2017 Ende der Beitragseinreichung
15.01.2018 Mitteilung über Annahme von Beiträgen
15.02.2018

Ende des

Frühbucherrabatts



Das Gebiet der automatisierungstechnischen Verfahren und Systeme ist eines der grundlegenden und faszinierenden Gebiete an der Nahtstelle von Automatisierungstechnik und Medizin. Das Hauptanliegen des AUTOMED 2018 Symposiums ist es, ein Forum zur Diskussion von Forschungsergebnissen zu schaffen. Dabei sollen durch die interdisziplinäre Ausrichtung der Veranstaltung neue Synergien zwischen technischen und medizinischen Wissenschaften geschaffen werden. Ein Ziel ist es, Forschungsergebnisse in die klinische Anwendung zu transferieren. Beim AUTOMED 2018 Symposium werden dabei folgende Schwerpunkte adressiert:

  • Geräte für die Diagnostik und Therapie
  • Modellbildung, Simulation und Regelung
  • Messtechnik und Sensorik
  • Biosignal- und Bildverarbeitung
  • Rehabilitation und Homecare
  • Beatmungs- und Überwachungstechnik / Intensivversorgung
  • Smart Instruments, Navigation & Robotik
  • Mensch-Maschine-Interaktion und Risiko-Management
  • Neuroprothetik, Bioimplantate und künstliche Organe
  • Telemedizin und Ambient Assisted Living

Die Organisatoren des Workshops möchten Sie sehr herzlich einladen. Bitte notieren Sie sich die Termine und reichen Sie interessante Beiträge über ihre Arbeit ein, um diese Veranstaltung aktiv mitzugestalten.


Tagungsleitung:

Wissenschaftlicher Beirat:

  • Martin Hexamer (Bochum)
  • Marc Kraft (Berlin)
  • Steffen Leonhardt (Aachen)
  • Hagen Malberg (Dresden)
  • Berno Misgeld (Aachen)
  • Knut Möller (Furtwangen)
  • Lars Mündermann (Tuttlingen)
  • Robert Riener (Zürich, CH)
  • Philipp Rostalski (Lübeck)
  • Thomas Schanze (Gießen)
  • Thomas Schauer (Berlin)
  • Christoph Schranz (Bonaduz, CH)
  • Benjamin Schullcke (Tuttlingen)
  • David Schwenninger (Bonaduz, CH)
  • Olaf Simanski (Wismar)
  • Marian Walter (Aachen)
  • Nils Wessel (Berlin)